Aktuelles

Aktuelle Infos

UPDATE #5 // 17.03.20: Mitgliederversammlung abgesagt

Die für den 24.04.2020 angesetzte Mitgliederversammlung fällt aus. Sobald es einen Ersatztermin gibt, informieren wir darüber!


UPDATE #4 // 14.03.20: Trainingsbetrieb

 

Information des Vorstands (14.03.2020)

Aussetzung des Spiel- und Trainingsbetriebs

Nach intensiven Gesprächen hat der Vorstand des TuS 04 KL-Dansenberg in Abstimmung mit den Abteilungsleitern Handball, Turnen und Karate folgende Entscheidung getroffen:

Nachdem der PfHV in Übereinstimmung mit der Oberliga-RPS und dem DHB den Spielbetrieb im Erwachsenenhandball bis auf Weiteres unterbrochen und die Saison im Jugendhandball für beendet erklärt hat, haben auch die Behörden in Rheinland-Pfalz und Kaiserslautern weitere weitreichende Maßnahmen beschlossen, um die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen.

Eine dieser Maßnahmen ist die Schließung von öffentlichen Einrichtungen, unter anderem der Schulen und Kitas. Die Bundeskanzlerin und der Bundesgesundheitsminister haben parallel dazu die Vermeidung von persönlichen sozialen Kontakten empfohlen.

Angesichts dieser Entwicklung stoppen wir mit sofortiger Wirkung den gesamten Trainings- und Wettkampfbetrieb in der Layenberger Sporthalle Dansenberg bis auf Weiteres. Wir werden die weitere Entwicklung sorgfältig und intensiv beobachten und bei Bedarf entsprechend reagieren.

 

Mit sportlichen Grüßen,

Vorstand und Abteilungsleiter des TuS 04 Kaiserslautern-Dansenberg e.V.

Andreas Wilhelm/Alexander Schmitt/Benjamin Lanz/Michael Flesch/Carmen Lossen/Fortunato D’Allessandro

Passt auf euch auf und bleibt gesund!

Mitteilung des Vorstands als PDF


UPDATE #3 // 14.03.20: Oberliga RPS

Oberliga RPS verlängert Spielpause bis 19.04.20

Zur offiziellen ORPS-Meldung vom 13.03.20


UPDATE #2 // 13.03.20: 3. Liga

Gesamter Spielbetrieb soll bis 19. April ausgesetzt werden / Michelmann: „Sportliche Prioritäten müssen im Moment klar hintenanstehen“

Das Präsidium des Deutschen Handballbundes hat sich am Freitagmorgen mit der Corona-Krise auseinandergesetzt, Beschlüsse zum Spielbetrieb gefasst und dringende Appelle an die Handball-Familie gerichtet.

Der gesamte Spielbetrieb des deutschen Handballs soll bis mindestens zum 19. April auf allen Ebenen ausgesetzt werden. Dies umfasst nach bereits zum Teil in den Ligen und Landesverbänden getroffenen Beschlüssen insbesondere die LIQUI MOLY HBL, die Handball Bundesliga Frauen sowie die 3. Liga und Jugend-Bundesliga Handball und die Spielbetriebe aller Landesverbände und deren Gliederungen. Eine übergreifende Arbeitsgruppe wird sich in der Zwischenzeit mit spieltechnischen Konsequenzen sowie Rahmenbedingungen des Spielbetriebs in der Saison 2020/21 beschäftigen.

„Die Corona-Krise ist eine Aufgabe, die wir gemeinsam bewältigen müssen. Das verlangt von uns allen Einschränkungen, die wir mit Blick auf die Eindämmung des Coronavirus und die Gesundheit aller auf uns nehmen. Wir haben Verantwortung füreinander. Sportliche Prioritäten müssen im Moment klar hintenanstehen“, sagt Andreas Michelmann, Präsident des Deutschen Handballbundes.

Lehrgänge und Länderspiele der Nationalmannschaften werden vorerst abgesagt. Dies gilt auch für sämtliche Fort- und Weiterbildungen des Deutschen Handballbundes.

Zur für die in der Zeit vom 17. bis zum 19. April in der Berliner Max-Schmeling-Halle geplante Olympia-Qualifikation kann derzeit noch keine, über die am Donnerstagabend erfolgte Kommunikation des Weltverbandes IHF hinausgehende Aussage getroffen werden.

Die Qualifikationsspiele der Frauen-Nationalmannschaft zur EHF EURO 2020 gegen Slowenien werden vom europäischen Verband EHF voraussichtlich in Kürze verlegt. Terminiert sind diese Partien für den 25. März in Celje und 29. März in Bietigheim-Bissingen.

Zur DHB-Website


UPDATE #1 // 12.03.20: 3. Liga

DHB setzt Spielbetrieb fürs kommende Wochenende aus / Weiteres Vorgehen wird am Freitag abgestimmt

Der Deutsche Handballbund hat am heutigen Donnerstag den Spielbetrieb in der 3. Liga und der Jugend-Bundesliga Handball (JBLH) für das kommende Wochenende 13. bis 15. März ausgesetzt.

In den verschiedenen Staffeln haben zahlreiche Vereine bereits Spiele wegen direkten oder indirekten Kontakts mit dem Coronavirus absagen müssen. Zudem haben vielerorts die zuständigen Behörden zur Eindämmung des Coronavirus weitreichende Maßnahmen ergriffen.

Über das weitere Vorgehen wird das Präsidium des Deutschen Handballbundes am morgigen Freitag bei einer Sitzung in Magdeburg beraten. Eine Information zu Ergebnissen folgt zeitnah.

Zur DHB-Website


12.03.20: Bekanntmachung des Pfälzer Handballverbandes

"Der Spielbetrieb des Pfälzer Handball-Verbandes wird mit sofortiger Wirkung unterbrochen.
Über die Fortsetzung des Spielbetriebes und die Qualifikationsturniere für die kommende Saison 2020/2021 wird unter Berücksichtigung der Entwicklung des Coronavirus gesondert entschieden."
Quelle: www.pfhv.de (12.03.2020, 11:45 Uhr)

In der ORPS ist der Spielbetrieb bis zum 20.04.2020 ausgesetzt.

Diese Regelung betrifft NICHT die Spiele unserer Herren 1 in der 3. Liga Süd. Hier liegt die Zuständigkeit beim DHB. Hier ist der aktuelle Stand, dass die Spiele am Wochenede 14./15.03.20 wie geplant stattfinden.

Der Trainingsbetrieb beim TuS läuft bis auf Weiteres wie gewohnt.

Sobald es neue Entwicklungen gibt werden wir hier und auf unserer Facebook-Seite informieren.

Zur offiziellen Mitteilung des Pfhv

Mitglied werden
Sponsor werden