Aktuelles

Damen 2 landen überraschenden Auswärtssieg

21:19 beim Tabellendritten HSG Eckbachtal

Die zweite Damenmannschaft, Tabellenvierter der A-Klasse, war beim Tabellendritten, der HSG Eckbachtal zu Gast. Zu sehen waren zwei völlig verschiedene Halbzeiten. Die HSG trat von Anfang an dominant auf, nutzte ihre Chancen und führte bereits nach sechs Minuten mit 5:2 Toren. Eine Führung, die von ihnen gehalten werden konnte. Die TuS-Damen fand nicht richtig ins Spiel, nutzten die sich bietenden Chancen nicht konzentriert genug und fanden auch in der Abwehr kein Mittel gegen die auftrumpfenden Eckbachtalerinnen. Bis zur 21. Minute war der Rückstand zwar bis auf zwei Treffer geschrumpft (7:5), die Dominanz der HSG war aber immer noch vorhanden. Halbzeitstand: 10:6!

In der Pause erinnerte Trainerin Krissi Strey an die Tugenden, die in der zweiten Hälfte zum Tragen kommen mussten. Die Begeisterung für das Spiel und der Glaube an das eigene Können waren gefragt. Fehlervermeidung und Durchsetzungsvermögen, gepaart mit der unbedingt nötigen Chancennutzung und den konditionellen Vorteilen, die das Team auszeichneten, mussten jetzt zu einer Wende im Spiel genutzt werden. Die Motivation hatte sich geändert und aus dem 11:6 Rückstand zu Beginn der zweiten Hälfte wurde innerhalb von 15 Minuten ein 15:15 Gleichstand (45. Minute). In der Abwehr wurde konzentrierter gespielt, unterstützt von einer glänzend haltenden Stefanie Wedler im Tor. Im Angriff wurden die Torchancen jetzt deutlich besser genutzt. Zwar geriet der TuS in der 54. Minute nochmals in Rückstand (18:17), glich aber eine Minute später wieder aus (18:18). Anschließend gelangen noch drei Tore bei nur einem Gegentreffer. Endstand bei der Schlusssirene 19:21 für Dansenberg. Strahlende Krissi: „Alles richtig gemacht. Ohne Leidenschaft geht gar nichts.“

Es spielten:
Stefanie Wedler und Antonia Soffel (im Tor), Ann-Sophie Eggers (3), Lena Malle (1), Polina Wetz, Luka Anger (1), Lisa Redmann (7/4), Lina Landoll, Lena Heisel, Anna Damm (2), Fee Weismann (5), Jule Wirth (2/2), Steffi Stein

(von Wolfgang Eggers)

Mitglied werden
Sponsor werden