Aktuelles

Herren 1 mit Respekt, aber optimistisch nach Plochingen

Letztes Auswärtsspiel der Hinrunde

Die letzte Auswärtsfahrt in der Hinrunde der 3. Liga Süd führt den TuS 04 Kaiserslautern-Dansenberg am Samstagabend (Spielbeginn: 20.00 Uhr) in die Schafhausäckerhalle zum TV Plochingen. Der Aufsteiger ist mit 6:4 Punkten gut in die Saison gestartet, musste dann allerdings sieben Niederlagen in Folge einstecken und befindet sich mitten im Abstiegskampf. Zur Freude aller Plochinger Fans landete ihre Mannschaft am vergangenen Wochenende gegen Mitkonkurrent TSG Haßloch einen ungefährdeten 34:27-Heimerfolg und ist nun bei 8:18 Punkten mit drei weiteren Teams punktgleich. Interessant, dass das Team von Coach Michael Schwöbel sämtliche Punkte zuhause geholt hat und mit Christos Erifopoulos den Toptorschützen der Liga in seinen Reihen weiß. Der mit Doppelspielrecht (bei Frisch Auf Göppingen) ausgestattete 19jährige Grieche hat bereits beim TV Großwallstadt Zweitligaluft geschnuppert und für den TVP auf der Spielmacherposition in der laufenden Saison bereits 100 Treffer erzielt. Doch nicht nur er zeigt sich torhungrig, im Schnitt treffen die Plochinger Angreifer 31 Mal pro Spiel und stellen nach dem VfL Pfullingen die beste Offensive.

Doch das allein wird nicht genügen, weiß TVP-Trainer Michael Schwöbel um die Schwere der Aufgabe: "Dansenberg gehört in der Liga zu den Spitzenmannschaften. Die Mannschaft besitzt viel individuelle Qualität und höherklassige Erfahrung. Nach dem Befreiungsschlag gegen Haßloch und mit einem tollen Publikum im Rücken wollen wir vor dem spielfreien Wochenende nochmal zu Hause alles investieren."

Vier Spiele in Folge gewonnen, auswärts erst eine Niederlage (gegen Pfullingen) und die beste Abwehr der Liga mit einem Kevin Klier in Bestform dahinter. Das sind aktuell die Trümpfe des TuS, der mit Respekt, aber auch berechtigtem Optimismus zum Aufsteiger fährt. Cheftrainer Steffen Ecker weiß aber, dass die Erfolge der Vergangenheit nichts zählen, sondern dass jeder Sieg neu verdient werden muss. Mit 19:7 Punkten hat sich sein Team im oberen Tabellendrittel festgebissen und will sich dort weiter behaupten.

TuS-Coach Steffen Ecker sieht realistische Siegeschancen: „Nach der kleinen Siegesserie in den letzten Spielen haben wir uns nach dem etwas holprigen Start durchaus das Selbstvertrauen geholt, auch gegen Plochingen gewinnen zu wollen. Gerade auswärts haben wir zwar bislang eine gute Bilanz vorzuweisen, doch natürlich zählt das erst einmal gar nichts. Der Heimsieg gegen Haßloch gibt Plochingen mit Sicherheit nochmal Auftrieb und zeigt bei der Betrachtung auch die Schwierigkeit der Aufgabe. Zu Hause schafft es der TVP gemeinsam mit dem Publikum viel Emotionen und Leidenschaft ins Spiel zu bringen. Man braucht eine gute Moral und viel Charakter, um dort dagegenhalten zu können. Da für uns die Trainingswoche aufgrund einiger Ausfälle nach dem körperlich sehr fordernden Spiel gegen Pforzheim nicht ideal war, gilt es die letzten Kräfte zu mobilisieren, um mit einem Erfolg in das spielfreie Wochenende zu gehen.“

Für die Fahrt nach Plochingen sind noch Plätze im Mannschaftsbus frei. Abfahrt am Samstagnachmittag ist um 14.45 Uhr vom Dorfplatz in Dansenberg.

Bereit für mehr Einsatzzeit: Youngster Bastian Wilbrandt.

Mitglied werden
Sponsor werden