Aktuelles

Mit Optimismus ins Saar-Pfalz-Derby

Alexander Schulze fällt lange aus

Nach dem Derby ist vor dem Derby, denn für den TuS 04 Kaiserslautern-Dansenberg steht nach dem 26:19-Heimsieg im Pfalzderby gegen den TV Hochdorf gleich das nächste Highlight an. Im Saar-Pfalz-Duell geht die Reise des Tabellenfünften am Samstagabend in die Stadtgartenhalle zur heimstarken HG Saarlouis (Spielbeginn: 19.30 Uhr). Die HGS rangiert mit einem ausgeglichenen Punktekonto aktuell auf dem neunten Tabellenplatz und hat 17 ihrer 21 Punkte zuhause geholt. Im zehnten Heimspiel kassierte das Team von HGS-Coach Philipp Kessler gegen die TSG Haßloch die erste Saisonniederlage vor heimischem Publikum.

Mit 2:6 Punkten ist die Ausbeute der Saarländer im Jahr 2020 noch etwas dünner als die des TuS (4:6). Beide Teams suchen im neuen Jahr noch nach ihrer Form. Viel wird von der Tagesform abhängig sein, wer am Ende als Sieger den Platz verlassen wird. Nicht mit dabei sein wird auf TuS-Seite Top-Goalgetter Alexander Schulze. Er hat sich im Pfalzderby gegen Hochdorf eine schwere Oberschenkelverletzung zugezogen und fällt auf unbestimmte Zeit aus. Für ihn rückt Linksaußen Timo Holstein aus dem Oberligateam in den Kader.

Als leichter Favorit geht die HGS aufgrund ihrer Heimstärke und ihres enthusiastischen Publikums in die Partie. Vermutlich wieder weit mehr als 1.000 Zuschauer werden die Grün-Weißen nach vorne peitschen, doch der TuS hat sich davon auch in der letzten Saison kaum beeindrucken lassen, als er nur ganz knapp in einem hoch dramatischen Spiel mit 26:27 am Ende äußerst unglücklich verlor. Und dass das Team von Cheftrainer Steffen Ecker in der Fremde zu bestehen weiß, zeigt der Blick auf die Auswärtstabelle. Dort stehen die Schwarz-Weißen trotz der beiden Niederlagen in Erlangen und Fürstenfeldbruck immer noch auf dem 4. Platz.

TuS-Coach Steffen Ecker freut sich auf ein spannendes Spiel in erstklassiger Atmosphäre in seiner saarländischen Heimat: „Nach dem für die Moral so wichtigen Heimsieg gegen Hochdorf freuen wir uns sehr auf das nächste Derby in Saarlouis und wollen vor allem die gute, kämpferische Leistung bestätigen. Für meinen Co-Trainer Michael Lehnert und mich ist die Begegnung sicher das absolute Highlight der Saison, denn im saarländischen Handball ist Saarlouis seit vielen Jahren die Topadresse. Es gilt, die Atmosphäre und die Stimmung von hoffentlich weit über 1.000 Zuschauern so anzunehmen, dass es uns hilft, die eigenen, positiven Emotionen in unser Spiel zu bringen und so gegen eine der heimstärksten Mannschaften der Liga zu bestehen.“

Für TuS-Fans sind noch Plätze frei im Mannschaftsbus! Abfahrt ist um 16.30 Uhr ab Dorfplatz!

Mit einem Kevin Klier in Topform will der TuS in Saarlouis punkten.

Mitglied werden
Sponsor werden