Aktuelles

Nach der Halbzeit chancenlos

Damen verlieren mit 35:21 in Friesenheim

Zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten gab es im Auswärtsspiel der TuS-Damen bei der 2. Damenmannschaft der TSG Friesenheim zu sehen. In der ersten Hälfte war es ein Spiel auf Augenhöhe mit einer knappen 13:12-Führung für die TSG. In der zweiten Hälfte verlor das Dansenberger Team mit zunehmendem Spielverlauf komplett den Faden.

Die anfängliche spielerische Ausgeglichenheit, bei der zuerst die TuS-Spielerinnen mit einem Tor führten, ging Mitte des ersten Durchgangs verloren. Die TSG glich aus und erarbeitete sich einen Vorsprung, der bis zur 24. Minute auf vier Treffer anwuchs (12:8). Doch das TuS-Team kämpft sich zurück, spielte jetzt konzentrierter, ballsicherer und warf innerhalb von drei Minuten vier Tore (12:12). Vor der Pausensirene gelang den Vorderpfälzerinnen noch ein Tor zum Halbzeitstand von 13:12.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs erhöhte Friesenheim den Druck, spielte sicher in der Offensive und stand robust in der Verteidigung. Zwischen der 39. und 47. Minute fielen sieben Tore zu gunsten der Gastgeberinnen zum 25:15-Zwischenstand. In gleichem Maße, wie die Gastgeberinnen erfolgreicher agierten, wurden die Aktionen der Gäste unsicherer und mutloser. Ein Aufbäumen fand nicht statt und die Mannschaft verlor zusehends die spielerische Linie. In der restlichen Zeit bis zur Schlusssirene trafen die Friesenheimerinnen noch zehnmal, während Dansenberg nur noch sechsmal erfolgreich war. Endstand 35:21 für Friesenheim.

Es spielten: Antonia Soffel und Nadine Wolf (im Tor), Ann-Sophie Eggers (2), Jule Hanfland, Cira Flammann (3), Luka Anger, Lea Partika (2/2), Lisa Redmann (5/1), Anna-Lena Flammann (5), Anna Damm (1), Fee Weismann (2), Lena Nashan (1), Anne Rückert.

(von Wolfgang Eggers)

Mitglied werden
Sponsor werden