Aktuelles

Spitzenreiter eine Nummer zu groß

TuS-Damen verlieren klar gegen HSG Landau-Land

Die Verbandsligabegegnung in Albersweiler zwischen der HSG Landau-Land und dem TuS 04 Kaiserslautern-Dansenberg wurde ganz klar vom Tabellenführer dominiert. Der Pfalzligaabsteiger der letzten Saison ließ keine Zweifel daran aufkommen, dass er den direkten Wiederaufstieg anpeilt. Von der ersten Minute an wurden die Damen aus Dansenberg in die Defensive gedrängt und liefen einem Rückstand hinterher, der im Laufe des Spiels stetig anwuchs. Bis zur 15. Minute war ein Fünf-Tore-Vorsprung heraus gespielt worden (9:4). Dansenberg kämpfte im Rahmen der eigenen spielerischen Möglichkeiten, konnte aber nicht verhindern, dass die robusteren und variabler auftretenden Damen der Spielgemeinschaft Landau-Land die Tordifferenz bis zur Halbzeit auf zwölf Tore hochschraubten (18:6).

Der zweite Durchgang begann wie der erste geendet hatte: schnelle Spielzüge brachten bis zur 38. Minute die Vorderpfälzerinnen auf einen 22:6 Zwischenstand. Das konsequente Abwehrverhalten der Landauerinnen eröffnete dem Dansenberger Team aber auch nur wenige Möglichkeiten, Torwürfe erfolgreich abzuschließen. 50. Minute: 28:11, 58. Minute: 30:14. In den letzten zwei Minuten fielen nochmals drei Tore für die Gastgeberinnen zum 33:14 Endstand.

Es spielten: Stefanie Wedler und Nadine Wolf (im Tor), Ann-Sophie Eggers (1), Julia Heimes (1), Cira Flammann, Luka Anger, Lea Partika (1), Lisa Redmann (4), Anna-Lena Flammann (2), Lisa Förster (2), Anna Damm (1), Fee Weismann (1), Lena Nashan (1).

(von Wolfgang Eggers)

Mitglied werden
Sponsor werden