Aktuelles

TuS 2 will in Bitburg nachlegen

Mit Optimismus zum zweiten Aufstiegsspiel

Zum zweiten Spiel der Aufstiegsrunde zur Oberliga RPS reist die 2. Herrenmannschaft des TuS 04 Kaiserslautern-Dansenberg zum Meister der Rheinlandliga TV Bitburg. Die Eifelaner starteten mit einer denkbar knappen Niederlage bei der TG Osthofen in die Qualifikationsrunde und stehen gehörig unter Druck. Nur ein Sieg hält sie im Rennen um die zwei begehrten ORPS-Tickets. Das Team von Coach Sven Lauer, der in Osthofen krankheitsbedingt fehlte, lag zur Pause fast aussichtslos zurück, kämpfte sich aber im Verlauf des zweiten Spielabschnitts zurück und zeigte eindrucksvoll seine kämpferischen Qualitäten.

Der TuS ist also gewarnt, fährt aber mit breiter Brust in die Eifel. Das Team von TuS-Coach Sebastian Wächter überzeugte beim 36:29-Heimsieg gegen den HC Dillingen-Diefflen mit mannschaftlicher Geschlossenheit, diszipliniertem Spielaufbau und aufmerksamer Abwehrarbeit. Dass sich die junge Truppe mit einigen leichten Fehlern das Leben phasenweise selbst schwer gemacht hat, war zu verschmerzen. Dennoch gilt es die Zahl der technischen Fehler so gering wie möglich zu halten. Nur dann kann das Team mit seiner spielerischen Klasse den körperlich starken Bitburgern Paroli bieten.

Spielbeginn am Samstagabend in der Edith-Stein-Halle in Bitburg ist um 18.00 Uhr. Für 5 Euro können TuS-Fans im Mannschaftsbus mitfahren, Abfahrt ist um 14.30 Uhr vom Dorfplatz in Dansenberg. Anmeldung per E-Mail: michael.holstein@tus-dansenberg.de.

Antreiber im rechten Rückraum: Maurice Lamotte.

Mitglied werden
Sponsor werden