Aktuelles

Knappe Heimniederlage trotz beeindruckender Aufholjagd

FSG1 verliert mit 26:27 gegen Pfalzliga-Spitzenreiter

Am vergangenen Sonntag empfing die erste Damenmannschaft der FSG Kaiserslautern/Dansenberg die Damen der HSG Dudenhofen/Schifferstadt. Die HSG, die aktuell auf Platz 1 der Pfalzliga-Tabelle steht, stellte unsere Damen vor eine große Herausforderung. Das Hinspiel endete mit einem deutlichen 32:18 für die HSG. Somit war von Anfang an klar, das wird eine richtig schwere Aufgabe. Die Ansagen der Trainer waren klar: „Wir wollen den Gegner ärgern“.

Um 16:00 Uhr ertönte der Pfiff in der Schillerschule in Kaiserslautern und das Spiel begann. Die HSG sorgte mit zwei aufeinanderfolgenden Toren für eine Führung. Ann-Sophie warf das erste Tor für die FSG in der 3. Minute. Ab diesem Zeitpunkt hinkte die Heimmannschaft hinterher. Auch eine doppelte Überzahl der FSG konnte das Spiel zu diesem Zeitpunkt nicht drehen. Die Gegnerinnen konnten ihre Führung bis zum Halbzeitpfiff auf 11:17 steigern, da wir aufgrund von Hektik und einem Treffer kurz nach dem Pausenpfiff den 4-Tore-Anschluss verpassten. In der Halbzeit wurden klare Ansagen gemacht. „Die Abwehr hinten stimmt, wir brauchen im Angriff nur weniger Hektik und sicherere Torabschlüsse“. Die selbe Formation wie am Ende der ersten Halbzeit betrat also nun auch wieder das Spielfeld. Marisa warf das erste Tor der Halbzeit, welches allerdings für fünf Minuten auch das einzige war. In dieser Zeit stieg das Punktekonto der Gegnerinnen auf 20 Tore. Ab der 43. Minute gegann eine beeindruckende Aufholjagd der FSG. Die HSG warf, aufgrund der starken Abwehr und den Paraden der Torhüterin, ganze 15 Minuten kein Tor und wir konnten im Angriff Tore erzielen. Der Anschlusstreffer zum 24:25 wurde in der 56. Minute erzielt. Ab diesem Zeitpunkt begann eine Zitterpartie. Durch eine 2-Minuten Zeitstrafe gegen die Heimmannschaft, konnten die Gegnerinnen ihre Torflaute unterbrechen und lagen leider bis zum Ende mit einem Tor vorne. So trennten sich die beiden Mannschaften mit einem 26:27 Endstand. Zu betonen ist, dass dies ein starker Einstieg in die Rückrunde war und wir genau dort weitermachen wollen. Besonders der Kampfgeist der Mannschaft am Ende zeugte davon, wie sehr wir gewinnen wollten und dass wir es auch verdient gehabt hätten. So gehen wir leider ohne Punkte aus dem Spiel, aber mit hoch erhobenen Köpfen und einem positiven Mindset für die kommenden Spiele.

Das nächste Heimspiel findet am 25.02.24 um 15:00 Uhr in der Schillerschule gegen die HSG Landau/Land statt.

(von Julia Jost)

Mitglied werden
Sponsor werden